Netzbekannte duze ich im Allgemeinen. Ansonsten sieze ich lieber, als dass ich gleich zum Du übergehe.
Von einer Organisation möchte ich in der Regel nicht geduzt werden.
Aber in einer Mail würde ich das Du nie groß schreiben.

Regeln der Höflichkeit sind schon sehr differenziert.

Wenn ich mal wieder lesen muss, dass die Regierung ein "Gesetzespaket schnürt", dann denke ich mir: Journalisten? Das sind doch die Leute, die im Metaphernmüll containern.

Dass die auch diese Chance nutzt, um den Reichen die Taschen zu füllen – damit konnte man ja nicht rechnen!

tagesschau.de/inland/klimapake

Ein kollektives Anti-Uber gehört für die NZ in die Rubrik "Kurioses und Unerwartetes". (siehe Ende des Artikels)

nzz.ch/international/frankreic

Gute Nachricht für Menschen, die ihr Geld gerne Unternehmen in den A**** schieben.

taz.de/EEG-Umlage-steigt-leich

@derPUPE Wenn die RAF eine Naziorganisation gewesen wäre, sicher.

Die humanitären Organisationen mussten #Syrien/#Rojava gestern schlagartig verlassen. Alle Krankenhäuser sind nun ohne Schutz und Nachschub. Die Leute erklären hier, warum sie ihr Leben nicht weiter riskieren konnten. youtu.be/OWV0Yf-dyDY
Hier spenden: cadus.org/de/spenden

Jetzt, wo die Klerikalfaschisten in Polen den Auftrag zur Zerstörung des Rechtsstaats erhalten haben, sollte Brüssel dem Hampelmann in London entgegenkommen, damit der Ende Oktober endlich über die Bühne geht. Das traurige Kapitel mit den Rosinenpickern muss beendet werden, damit man sich der Zerstörung Europas im Osten widmen kann.

Es ist wirklich schwer zu entscheiden, ob Trump eine Kreatur Putins ist, oder ob die debilen Amis ganz von selbst das twitternde Toupet gewählt haben. Fakt ist, dass der Hanswurst wie ein Lakai Putins handelt und alles tut, um Russlands Macht im Nahen Osten zu stärken.

nzz.ch/meinung/trump-verhilft-

Diese Schmierenkomödie zeigt bloß, dass es Bundesländer gibt, die glauben auf öffentliche Förderung besonderen Anspruch zu haben. Irgendwo muss das neue Zentrum ja wohl sein.

taz.de/Standort-fuer-Batterief

Lese gerade Hermann Schmitz, der Rechtsraum. Er legt dort phänomenologisch die Gefühlsbasis des Rechts frei und differenziert auf dieser Basis den ganzen Rechtsraum. In diesem Band wird deutlich, dass er einer Juristenfamilie entstammt.

Viel gelesen. Etwas geschrieben. Ein guter Sonntag.

Was für Nordkorea die Atombombe sind für Erdogan die Flüchtlinge.

Wer SPD-Vorsitzenden-Duo wird, wer CDU-Kanzlerkandidat wird – das geht mir am A*** vorbei.
Ich will überhaupt keinen Kanzler mehr haben, denn Politiker verhindern den Klimaschutz – egal aus welcher Partei sie kommen.

Show more
hostsharing.coop | Hostsharer im Fediverse

Die Mastodon-Instanz hostsharing.coop bietet den Mitgliedern der Hostsharing eG eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Diese Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben.