Follow

Der Systemfehler der Demokratie wird bei der Hartz-IV-Reform offenbar. Es entscheiden Leute über die soziale Grundsicherung, die niemals in ihrem Leben von Hartz-IV leben werden müssen.
Wer da den Kürzeren zieht, ist von Anfang an klar.

Deshalb wird es auch nie eine Vermögenssteuer geben, denn davon wären die Diätenempfänger ja selbst betroffen.

@juh Wir sind aber schon noch in einer Demokratie. D.h. die Menschen, die diese Entscheidungen treffen, werden dafür gewählt.

@juh Jein. Dass es Egoisten gibt, die nur an ihre eigenen Interessen denken - also FDP-Mitglieder und Wähler*innen - ist soweit klar. Dass es Menschen gibt, die sich Hoffnung machen, in ferner Zukunft auch mal zu dieser Gruppe zu gehören: Auch ok. In Summe reicht das aber nicht, um die Wahlergebnisse zu erklären. D.h. da muß noch mehr im Spiel sein.

Wie üblich lande ich dann sehr schnell bei Bildungsthemen. 😉

@juh Ich finde es aber mittlerweile müßig, dass "geisteswissenschaftlich" immer weiter zu sezieren und zu analysieren. Mich interessieren pragmatische Ansatzpunkte, um Wirkung zu erzielen.

@achim

Diese Studie könnte helfen:

Goudarzi, Shahrzad/Badaan, Vivienne/Knowles, Eric D.: Neoliberalism and the Ideological Construction of Equity Beliefs. [In: Perspectives on Psychological Science (2022).](doi.org/10.1177/17456916211053)

@achim
Zitat:
»Our results, in which higher than average (within-countries) levels of neoliberalism tend to be followed by higher than average (within-counties) levels of belief in equity, suggest that 4 years is sufficient for – as Thatcher put it – systems to change 'souls'. Conversely, the fact we did not find an effect of equity beliefs on neoliberal policies may suggest that 4 years is not long enough for 'souls' the change the systems.«

@juh Welche Handlungen oder Strategien würdest du daraus ableiten?

@achim Für mich heißt das, dass wir die Wirtschaft ändern müssen, to change the souls. Der genossenschaftliche Ansatz erscheint mir deshalb als pragmatischer Ansatz etwas in dem Sinne zu ändern, dass es einen alternativen Player im Markt gibt.

Sign in to participate in the conversation
hostsharing.coop | Hostsharer im Fediverse

hostsharing.coop ist die Mastodon-Instanz für Mitglieder der Hostsharing eG. Sie wird seit 2018 von der Hosting-Genossenschaft betrieben.