Ich wünschte, die Mastodonten würden verstehen, dass Fediverse so viel mehr als nur Mastodon ist.


♲ @besser@horche.demkontinuum.de:

Vortrag über das Fediverse von Tobias


blogs.fsfe.org/tobiasd/files/2…



Zum Ende der Sommerpause der Salonabende im Schätzchen, dem Café für Schöne Dinge & Salonkultur, war ich am 10. August eingeladen, einen Vortrag über das Fediverse und Friendica als Alternative zu den kommerziellen Plattformen wie Facebook, Instagram und nebenan.de zu halten.

Das Fediverse ist ein Netzwerk von unterschiedlichen Social Media Plattformen, die alle als Freie Software umgesetzt sind. Die Knoten des Netzwerks, also die einzelnen Installationen bzw. Dienste, kommunizieren dabei über offene Protokolle mit einander, ähnlich wie man es von E-Mails her kennt. Damit können die Nutzerïnnen der einzelnen Dienste im Fediverse, über die Grenzen der jeweiligen Dienste hinweg, mit allen anderen Nutzerïnnen interagieren

#Fediverse #Deutsch #Vortrag #Friendica #Pleroma #Hubzilla #PeerTube #Funkwhale #Diaspora #SocialHome #Mastodon #GNUSocial

blogs.fsfe.org/tobiasd/2019/08…
Follow

@dirk Ich hab am Wochenende eine Diskussion mit Nicht-Nerds darüber gehabt. Es gibt nur ein einziges Kriterium, warum die Leute nicht wechseln. Ihre Special-Interest-Kontakte sind alle bei Facebook. Den Leuten ist schnurzegal, wie groß das Netzwerk ist. Sie wollen in ihrem Themengebiet auf dem Laufenden bleiben.

Lösung: Gründet Special Interest Instanzen und holt sie langsam rüber.

Leider geht das nicht: Die Politik will das nicht und zerstört das Fediverse mit Gesetzen.

@juh Haben nichts mit einer privat gehosteten Instanz zu tun. Check mal die Bedingungen, ab wann die greifen.

@dirk Die greifen eigentlich immer. Spätestens wenn du zwei Jahre online warst.

@juh Mit Artikel 17 (ex Artikel 13 des Vorschlags) der Richtlinie soll die Nutzung urheberrechtlich geschützter Inhalte durch „Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten“ geregelt werden. Als solche gelten „Anbieter eines Dienstes der Informationsgesellschaft, bei dem der Hauptzweck […] darin besteht, eine große Menge an von seinen Nutzern hochgeladenen, urheberrechtlich geschützten Werken zu speichern und der Öffentlichkeit Zugang hierzu zu verschaffen, wobei dieser Anbieter diese Inhalte organisiert und zum Zwecke der Gewinnerzielung bewirbt“.

@dirk Windelweich formuliert. Wenn das so 1:1 in deutsches Gesetz gegossen wird, rollt die nächste Klage- und Abmahnwelle. Dieses Risiko will kein privater Mensch tragen. Deshalb habe ich auch noch nicht die Special-Interest-Instanz gestartet, von der ich sprach.

@juh Ist halt ein typischer Gesetzestext.

Ich habe meine eigene Instanz ...

@dirk Für dich allein? Das ginge noch, aber das Fediverse braucht mehr Skalierung durch mittelgroße Instanzen, wo halt schon einige Leute drauf sind. Außerdem gibt es fürs Fediverse noch gar keine Uploadfilter. Deshalb werden wir das dann alles durch Google filtern lassen. Gut gemacht, ihr EU-Hansel! 😕

@juh Für mich alleine, ja.

Und zusammen mit anderen auch für Interessierte.
@juh Das mit dem Kriterium sehe ich anders. So gut wie alle die ich kenne nutzen Facebook, weil dort alle ihre Freunde sind. Alle Wechselwilligen sind - so fern Themen wichtig waren - damals schon rüber zu Google+

Spreche ich heute jemanden bezüglich Wechsel von FB an, höre ich fast immer, dass man nicht zu Friendica, Mastodon, Hubzilla, etc wechseln will, weil dort niemand ist, den man kennt. Zumindest in meinem Freundeskreis sind die "Freunde" wichtiger als die Themen oder die Idee hinter einer Alternative. Das mag aber durchaus nur in meiner Bubble so sein und nicht dem großen Bild entsprechen.

@stardenver Das ist richtig, aber in meiner Diskussion kam heraus, dass ein Wechsel nicht kategorisch abgelehnt wird, wenn wenigstens einige der Special-Interest-Freunde wechseln.

Wie ich in einem anderen Reply sagte, kann es sein, dass dies nicht für alle Gruppen-Themen gilt.

Und die Probe aufs Exempel kann ich nicht machen.

@juh Special Interest Instancen wären ja eigentlich genau das Gegenteil. Man will ja unabhängig und trotzdem dabei sein. Dann gründe ich doch lieber eine Gemeinschaft oder Forum zu einem Thema, an dem sich dann alle beteiligen können, egal von welcher Instanz man kommt. Aber das Ganze jetzt nach speziellen Themen-Instanzen auszurichten nimmt ja mehr Freiheit als es gibt.

@stardenver Im Fediverse widerspricht sich das ja nicht. Aber ich muss Leuten halt sagen, registriert euch doch mal auf $specialinterest-Instanz damit wir mittelfristig von Facebook wegkommen können.

@juh Kleiner Nachtrag:

Meistens hat es noch nicht einmal mit "Special Interest" zu tun. Die Menschen gehen dahin, wo ihre Herde ist ... nur wenige sind bereit, etwas neues auszuprobieren.

@dirk Herde~Special Interest – das kann sehr vieles sein und vermutlich ist es gar nicht möglich, für viele Themen/Herden eine Instanz einzurichten. Der Einzelfall entscheidet.

Sign in to participate in the conversation
hostsharing.coop | Hostsharer im Fediverse

Die Mastodon-Instanz hostsharing.coop bietet den Mitgliedern der Hostsharing eG eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Diese Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben.