Follow

Die heute-Sendung berichtete gerade, dass die Finanzämter die Superreichen kaum noch prüfen. Milliardäre können ungestört Steuern hinterziehen, während Schwarzfahrer unnachsichtig verfolgt werden.

Liegt das nun an den nützlichen Aufwendungen, mit denen die 1% unsere Politiker gekauft haben, oder haben die Lakaien im Parlament das Gefühl dazu zu gehören, wenn sie die 1% pampern?

@juh Ich hab vor ein paar Jahren einen Artikel gelesen, dass Steuerbeamte die sich mit sowas auskennen, gezielt davon abgebracht werden. Stattdessen sollten sie sich um die kleinen Fische kümmern.

@juh Die 1% haben kein Problem damit eine Anwaltskanzlei gegen jeden Fall zu bezahlen. Der Normalbürger zahlt lieber, weil er sich den Anwalt nicht leisten kann.

@gwenn
würde wirklich deutlicher auf bundesebene wahrgenommen werden, was da eigentlich alles unter der oberfläche an korruption stattfindet, dann würde deutschland weitaus schlechter im index abschneiden. die reichen kaufen sich einfach aus allem heraus, ob illegale waffenlieferungen, sie bezahlen gute anwälte / fällen bäume, strafzahlungen sind gleich mit einberechnet - 1/2

@gwenn @juh es gibt so viele weniger bekannte beispiele, oft nur auf lokaler ebene und ich bezweifle das transpareny international alle fälle wahrnemen kann. die medienhäuser könnten dieses thema mal so richtig boosten. was sonst tun?
@juh - 2/2

Sign in to participate in the conversation
hostsharing.coop | Hostsharer im Fediverse

Die Mastodon-Instanz hostsharing.coop bietet den Mitgliedern der Hostsharing eG eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Diese Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben.