Der erste Lockdown war hart und wirksam, weil die Politik noch nicht wusste, wie viele Tote die Bevölkerung toleriert, bevor sie ihre Politiker verjagt. Da sich das Wahlvolk an alles gewöhnt, fährt man nun ganz entspannt den Laschet-Lockdown. Die Shareholder sind begeistert, wie die Rallye an der Börse zeigt.

Leseempfehlung, Interview mit dem wunderbaren Henning Tillmann: “Bilanz der Corona-Warn-App - "Dann hat man irgendwie das Interesse verloren"” netzpolitik.org/2021/bilanz-de

@valhalla @jens @be @cadadr Do you mean these? ryf.fsf.org/categories/laptops

Point is: If people earn enough money creating these laptops, they can go forward to create more freedom respecting products — and push free software deeper into the hardware.

What you call proprietary firmware now was proprietary electronics and proprietary ROM in earlier times. Vendors are pushing software deeper, so we can push *free* software deeper, too.

The next step is Libre Hardware.

@jens @cadadr @be We are finally at a point where using no unfree software is viable for many people by simply buying a "respects-your-freedom" laptop, and now we’re giving up on radical free software idealism?

For the first time you don’t actually need a lot of skill to get fully free software.

My no-proprietary-shit laptop was bought as-is and I didn’t have to change anything (not one bit!) to have a fully working presentation-laptop that I then used to give lectures at the dual university.

@jens @cadadr @be I want people who refuse all non-free software — those are the ones who take the hard road and use crappy workarounds that can one day become good solutions.

They show the way we still have to go. They use LibreJS and refuse to support services that don’t work with it. They ensure that you still get notifications via email.

Hard RYF-checking gives an incentive to go the full way.

I also want people who improve or replace the crappy workarounds to become usable for everyone.

@be @cadadr The post says "failed to create a world in which humans in technological societies can live without using proprietary software unless one chooses to live the ascetic lifestyle of Richard Stallman" — that’s wrong.

Finds gut, wenn Start-Ups Ideen haben. Aber vielleicht sollten wir einem Start-Up, das nachweislich nicht die größte Expertise in Puncto Datenschutz & Sicherheit hat nicht die Gesundheitsdaten von Millionen anvertrauen & dafür Steuergeld ausgeben – nur weil ein Promi dafür wirbt.

Show thread

Sabotage COVID COVID-19 

Bei aller Freude über die COVID-19 Impfung, teilt bitte nicht Details über Eure Impfung. Also speziell nicht die Chargennummer Eures Impfstoffs (z.B. Foto vom Aufkleber im Impfausweis). Es gibt offenbar Leute die absichtlich Nebenwirkungen melden um die Impfungen zu sabotieren. Dafür muss mensch jedoch eine gültige Chargennummer angeben.

Wenn ihr nicht bei chaos.social seid: Bittet eure Instanz-Admins, den Anti-FLoC-Header zu setzen (Permissions-Policy: interest-cohort=()). Hier ist er bereits gesetzt (chaos.social/web/statuses/1060)

RT @pln_schmidt@twitter.com

Die wichtigste Karte, die ihr zu #COVID19 kennen müsst.

Indien und Südafrika haben bei der Welthandelsorganisation eine Anfrage zur Aussetzung der Patente/Medizin gegen das Virus gestellt. 100 Länder stimmten zu.

Die roten Kreuzchen sind die blockenden Vetos.

Hello Europa!?

🐦🔗: twitter.com/pln_schmidt/status

I wrote checkpatch-mode for #emacs a long time ago: github.com/stsquad/checkpatch- - it has exactly 4 followers on github but I never submitted it to #melpa. Should I?

CDU/CSU Korruptionsfälle handlich zusammengefasst clankriminalitaet.de

Gerne auch teilen 🙂

@dzu
Das mit dem Durchdenken habe ich auch schon mehrfach erlebt, wo seine initiale Antwort nur "I have to think about it" war und dann nach zwei, drei Wochen eine lange, präzise Antwort nachgereicht wurde.

Gerade diese Fähigkeit, niemals aus einem Impuls heraus zu handeln sondern sich beliebig viel Zeit zum Nachdenken zu nehmen gepaart mit seiner Kompromisslosigkeit in Bezug auf "user freedom" machen ihn zu einer guten und absolut wichtigen Führungsfigur im Free Software movement.

Wobei "Führungsfigur" hier eher Vordenker ("thought leader") meint. Auf technischer oder Projektebene macht RMS schon seit längerem nicht mehr viel. Hier kann er aber kompensiert werden. Als Vordenker und öffentlichwirksames Sprachrohr und Erklärer der Ideen und Ideale von Free Software fällt mir aber kein Ersatz ein, der das könnte und auch wollte.

@dzu
Ging mir genauso. Zunächst habe ich gedacht, die Organisationen wie GNOME, KDE, X.Org etc. wollten sich nur eiligst aus der Schusslinie nehmen wollten, um selbst keinen PR-Schaden zu erleiden. Aber so wie deren Statements formuliert sind, erhärtet sich beim Leser nur der Eindruck, dass die Vorwürfe gesicherte Fakten wären. Und da auch (soweit ich weiß) nix Klarstellendes hinterherkam, liegt die Vermutung schon nahe, dass einigen Köpfen dieser Organisationen RMS ein Dorn im Auge war, bei dem man jede Chance ergreifen muss, ihn abzusägen. Wenn man sich die Führungen dieser Organisationen ansieht, dann ist da viel Bezug zu Firmen wie Red Hat, IBM, Google usw. die lieber mehr (permissive) Open Source (aka "free labour for big corps") als Free Software hätten. Dass die keine RMS-Fans sind, ist somit klar.

Show older
hostsharing.coop | Hostsharer im Fediverse

Die Mastodon-Instanz hostsharing.coop bietet den Mitgliedern der Hostsharing eG eine gemeinsame Heimat im Fediverse. Diese Instanz wird von der Hosting-Genossenschaft Hostsharing eG betrieben.